Wer ist für uns da, bei Tag und bei Nacht?
(Teil 1/4 )

Ob Schulartikel, Spielzeug, Grußkarten oder Bockwürstchen - in seiner Trinkhalle in Oberhausen bietet Michael Leuer seinen Kunden ein vielfältiges Sortiment. Schon immer wollte er Verkäufer werden. Doch er ist mehr als das. Zuhörer, Kummerkasten und einfach auch gute Gesellschaft.

Dass seine Kunden sich wohlfühlen, ist ihm wichtig. Michael Leuer wollte schon immer Verkäufer werden. Seit einem Jahr führt er seine Trinkhalle in Oberhausen. Als Verkäufer mit Leib und Seele.

In seinem kleinen Laden bietet er die typischen Kioskartikel an - Zeitschriften, Süßigkeiten, Getränke. Doch sein Angebot ist noch viel größer: belegte Brötchen, Bockwürstchen, Frikadellen, Grillartikel, Haushaltswaren, Spielzeug, Toiletten-, Schul- und Büroartikel, Tiernahrung, Grußkarten, Briefmarken und einen DPD Pickup Shop. Hier findet die Nachbarschaft alles, was oft nicht direkt zur Hand ist.

Die Kunden kommen gerne. Und der enge Kontakt ist Leuer wichtig. Hier werden Geschichten rund um das Viertel erzählt. In seinem Büdchen trifft man sich, um Neuigkeiten und Geschehnisse auszutauschen.

"Daher bin ich immer nah dran am Geschehen und das macht meinen Kiosk einzigartig", ist Leuer stolz.

Tauschen mit seinem früheren Leben, als er noch LKW-Fahrer war, möchte er nicht mehr. Er hat seinen Ort gefunden.

Ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort lebt von kleinen Unternehmen und vom Mut derjenigen, die sie gründen.

Wir zeigen

4 einzigartige Trinkhallen - 4 einzigartige Menschen - viele einzigartige Geschichten.

Am 07. September geht es nach Herten – Teil 2 unserer Trinkhallen-Serie hier auf MPULSE.de