Wie hält man den Unternehmergeist lebendig?

In Zeiten von Facebook, LinkedIn und Co. sind die sozialen Netzwerke der Ort für Gleichgesinnte geworden, um sich zu treffen. Hier fachsimpeln Weinkenner über den besten Tropfen oder Programmierfans über Codier-Methoden. Doch es geht auch anders. Virtuell vernetzen, um sich vor Ort zu treffen. Zu Besuch beim "Innovation in Retail" Meetup in Düsseldorf.

Es sei wie ein Kollegentreffen, obwohl man seine Kollegen gar nicht kenne, beschreibt ein Teilnehmer des "Innovation in Retail" Meetup den Reiz dieses Formats. Es ist ein Treffen für Menschen mit gleichen Interessen, die ihre Erfahrungen und Ideen austauschen. Oder um sich einfach inspirieren zu lassen. Kreative Gespräche, neue Impulse, das sei es, was er von einem Meetup erwarte, erklärt ein anderer Besucher seine Erwartungen. „Einfach diesen "entrepreneurial spirit", sprich den Unternehmergeist, zu erleben."

Im Super7000 in Düsseldorf, ein Coworking Space mit Industriecharme, findet das Treffen statt. Oft sind es solche kreativen Ort wie das Super7000, ein Abend in lockerer Atmosphäre, mit Fingerfood und Getränken, die gerade für Meetups dieser Art die besten Voraussetzungen dafür schaffen, dass Ideen wachsen können. Und im besten Fall wird aus so einem Treffen eine Veranstaltungsreihe. So auch das Meetup „Innovation in Retail", das von Fabio Ziemßen, Experte für Food Tech und Food Innovation bei Horeca Digital, einer Geschäftseinheit der METRO AG, ins Leben gerufen wurde. Vol. 17, also die 17. Veranstaltung dieser Reihe, gibt es schon.

 

 

In einem Turnus von zwei Monaten finden die Innovation in Retail Meetups statt. Sie haben sich zu einem beliebten Branchennetzwerk entwickelt und fördern den Austausch von innovativen Technologie-Start-ups aus Handel und Gastronomie mit der METRO AG und ihren Vertriebslinien.

Mitmachen und teilnehmen kann jeder. Hier stellen Gründer ihre Ideen und Geschäftsmodelle vor. Feste Regeln gibt es kaum, der Veranstalter gibt meisten einen kleinen Rahmen vor. Häufig gibt es eine kleine Bühne, Präsentationen oder Filme können auf eine Leinwand projiziert werden. Stände und Verköstigungen sind möglich. Alles kann, nichts muss. Teilnehmer können selbst spontan auf der Bühne und ihre Geschichte erzählen. Diskutiert wird dann mit anderen Gleichgesinnten, Gründern, Start-up-Experten und Besuchern.

Viele von ihnen sind bereits Teil des Netzwerks Innovation in Retail Meetup und der Einladung aus ihrem E-Mail-Postfach gefolgt. Andere sind spontan hier, weil sie über die Online-Plattform Meetup nach interessanten Treffen in ihrer Umgebung gesucht haben. Wiederrum andere haben durch Freunde und Bekannte von diesem Event erfahren.

Es ist eine Gruppe für alle, die sich für den Handel und seine Zukunft begeistern. Für alle, die sich dafür interessieren, wie die Digitalisierung die Handelswelt verändert. Für alle, die über spannende Innovationen sprechen wollen, die im internationalen Handel bereits umgesetzt sind. Für alle, die fantastische Ideen haben und sie teilen möchten.

Meetup – Online vernetzen, persönlich treffen

  • Das Portal "Meetup.com" bündelt Veranstaltungen in der Nähe des Heimatortes.
  • Hier kann man nach seinen Interessen filtern und einem Netzwerk beitreten.
  • Man kann auch ein eigenes Meetup ins Leben rufen.
  • Grenzen für ein Thema gibt es keine. Die Interessensgebiete sind breit gefächert.