Social-Media-Marketing in der Gastronomie: So klappt’s

Instagram und TikTok dienen nicht nur zur Unterhaltung – sie können auch in der Gastronomie die Markenbekanntheit immens steigern. Chefkoch Xavier Pincemin aus Frankreich inspiriert mittlerweile mit seinen täglichen Koch-Videos mehr als 2,5 Millionen Follower auf TikTok. Er verrät, worauf es dabei ankommt.

Xavier Pincemin

Warum werden soziale Medien für Gastronomen immer wichtiger?
Es ist für alle Unternehmen wichtig – mittlerweile ist jede Generation in den sozialen Medien vertreten und die Menschen verbringen dort einen Großteil ihrer Zeit. Die Kommunikation auf Social Media bietet das Potenzial, ein größeres Publikum zu erreichen. Es ist wichtig, dass Gastronomen lernen, wie Sie ihre Arbeit am besten präsentieren, denn es kann ihr Leben über Nacht verändern.

Sie haben 2,5 Millionen Follower auf TikTok - ist das nur eine virtuelle Zahl oder wirkt sich diese Bekanntheit auch auf ihr Geschäft aus?
2,5 Millionen sind wirklich riesig und ich spüre die Auswirkungen auf unser Geschäft sehr. Ich habe mittlerweile Kunden aus der ganzen Welt. Es ist für viele undenkbar, dass sie Frankreich verlassen, ohne in meinem Restaurant gegessen zu haben!

Was hat Sie dazu bewogen, in den sozialen Medien durchzustarten?

Viele Menschen lassen sich von dem, was ich heute mache, inspirieren, und das macht mich stolz. Vor uns bestanden die Food-Inhalte auf Social Media zu 90 % aus Fotos oder sehr langen Rezeptvideos. Das haben wir geändert!

Sie zeigen auf TikTok die Zubereitung verschiedenster Gerichte ohne Rezept – warum?
Ich poste Videos, damit die Leute meine Gerichte probieren wollen, nicht um ihnen beizubringen, wie man meine Rezepte zubereitet.

Welche Plattformen sind am wichtigsten?
Heute wahrscheinlich Instagram, aber TikTok ist auf gutem Wege, Marktführer zu werden.

Xavier Pincemin

Über ... Xavier Pincemin

Xavier Pincemin ist ein französischer Koch aus Versailles. Der ehemalige Gewinner von Top Chef (2016) hat mittlerweile zwei eigene Restaurants und ist mit 2,5 Millionen Followern und Beiträgen, die mehr als 36 Millionen Likes generiert haben, der am zweithäufigsten gefolgte französische Koch auf TikTok.

Website: www.xavier-pincemin.com/
Instagram: xavier_pincemin
TikTok: xavierpincemin

Welchen Rat würden Sie einem Gastronomen geben, der auf diesen Kanälen aktiv werden möchte?
1. Entwickeln Sie Ihren eigenen Stil, posten Sie regelmäßig, geben Sie nicht auf, bevor ihr Kanal boomt.
2. Verfolgen Sie täglich die Trends und bauen Sie darauf auf.

Worauf kommt es bei einem guten TikTok oder Reel an?
Schöne Produkte, eine saubere Arbeitsfläche und gute Beleuchtung.

Welche Hilfsmittel verwenden Sie bei der Erstellung deiner Videos?
Nur ein iPhone, gutes Licht und – Kreativität.

Drehen Sie ihre Videos selbst oder haben Sie Unterstützung?
Große Videos drehe ich mit meinem Assistenten Antoine, Instagram-Stories nehme ich allein auf.

Welche Gerichte klicken sich am besten?
Nachspeisen, Steaks und Käse.

Welches Gericht von Ihnen hatte die meisten Klicks?
Ich habe eine italienische Eismaschine gekauft, um CBD-Eis im Restaurant zu machen [Cannabidiol ist ein Extrakt, welcher aus den Blüten und Blättern von Hanfpflanzen hergestellt wird]. Dazu gab es selbstgemachte Waffeln aus Crepé-Teig – das Video wurde mehr als 50 Millionen Mal angeschaut.

Digitale Lösungen mit DISH

Eine eigene Restaurant-Website in wenigen Minuten, Online-Reservierungen und -Bestellungen, auch direkt über die Google-Suche: DISH gibt Gastrobetrieben digitale Lösungen an die Hand, damit sie in einer zunehmend komplexeren Welt wettbewerbsfähig bleiben. Mehr: www.dish.co

Aufmacherbild: © Stéphane de Bourgies

Weitere Artikel