Waren Bewegen

Effizienz auf Italienisch

In nur 3 Jahren hat es das Food Service Distribution Depot in Mailand zum zweitgrößten FSD-Anbieter in der norditalienischen Region Lombardei geschafft. Das Erfolgsgeheimnis? Leidenschaft, Präzision und Kommunikation.

Das FSD-Depot in Mailand

Im Jahr 2016 erst eröffnet, beliefert das FSD-Depot in Mailand heute schon Kunden im Umkreis von 15.000 Quadratkilometern auf 64 verschiedenen Routen. Geliefert wird an 6 Tagen die Woche – bei Bestellungen vor 11 Uhr sogar noch am selben Tag.

Auf 6.500 Quadratmetern zuzüglich 450 Quadratmetern Tiefkühlfläche lagert ein sorgfältig auf die Bedürfnisse von Gastronomie-Kunden abgestimmtes Warensortiment. Die Obst- und Gemüseregale sehen etwas leer aus? Das ist Absicht! Denn für Nachschub wird täglich frisch gesorgt.

Fast 70 Mitarbeiter kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf im Mailänder Depot. Am wichtigsten ist die Kommunikation zwischen den einzelnen Bereichen. Kundenmanager und Back-End Manager müssen im stetigen Austausch stehen, um auf Veränderungen am Markt oder besondere Kundenwünsche reagieren zu können. Das ist unser Schlüssel zum Erfolg.

Verbesserungspotenzial vorhanden? Ja. Als Nächstes steht etwa die Erschließung der ungenutzten Flächen im Gebäude an, damit sowohl das Lager als auch die Ladezone erweitert werden kann. Ziel ist, effizienter zu arbeiten und Kunden dadurch noch schneller beliefern zu können.

Einen Blick hinter die Kulissen des FSD-Depot in Mailand und 3 Statements von Marco Tonini, Warehouse Coordinator:


Auch Interessant