Gastro-Stimmen: Lifehacks für das gewisse Etwas

Vier Vollprofis, vier persönliche Kniffe: Internationale Gastronomen verraten, welchen Rat sie jedem Kollegen mitgeben würden – oder jenen, die es werden wollen.

Gastro-Stimmen: Lifehacks für das gewisse Etwas

Olivier Le Grand

Olivier Le Grand, Wurstwaren- und Feinkostspezialist aus Plonévez-Porzay

Pfeffer!

Fünf bis sechs Gramm Pfeffer pro Kilo Pastete vom Schwein empfiehlt Olivier Le Grand, Wurstwaren- und Feinkostspezialist aus Plonévez-Porzay im Westen der Bretagne. „Weiter im Süden würde man weißen Pfeffer nehmen und eher nur zwei bis drei Gramm“, verrät Le Grand. Wichtig: Den Pfeffer erst im letzten Augenblick vor dem Hinzugeben mahlen.

Zur Videoreportage über die Maison Le Grand.

Effizientes Equipment

„Professionelle und energieeffiziente Geräte wie eine gute Fritteuse sind wichtig, gerade mit Blick auf die steigenden Energiekosten“, rät Mike Papageorgiou, Geschäftsführer im Düsseldorfer Restaurant Der Grieche zum Staufenplatz. Entscheidend sei ein gutes Zusammenspiel – von der Qualität der Lebensmittel über kompetente Mitarbeiter bis hin zum Profi-Equipment.

Eigenmarken im Qualitätscheck: Mike Papageorgiou im Einsatz als Produkttester


Jeder Schnitt zählt

E I N richtig gutes Kochmesser – anstatt etwa eines preisgünstigen Messersets – lautet die Empfehlung von Multigastronom The Duc Ngo. Das macht das Essen „präziser“, so The Duc Ngo: „Jeder Schnitt beeinflusst, wie ein Stück Fleisch oder Fisch schmeckt.“

The Duc Ngo im Interview: „Das ist alles The Duc Ngo“

Teo Fernetich und seine Schwester Luana
Teo Fernetich mit seiner Schwester Luana, Hotel und Restaurant San Rocco

Der Klassiker: Tomatensoße

„Eine hausgemachte Tomatensoße. Einfach, aber gekocht mit frischen, regionalen und saisonalen Zutaten – mit etwas gutem Käse ist sie doch oft das Beste“, empfiehlt Teo Fernetich, Manager im Hotel und Restaurant San Rocco in Brtonigla, Kroatien. Dabei sind vor allem die Zutaten entscheidend: Von höchster Qualität, verleihen sie auch der vermeintlich simplen Tomatensoße einen herausragenden Geschmack.

Zur Videoreportage über das Hotel und Restaurant San Rocco.

Für Profikunden

Ein Sortiment speziell für Profikunden. Eigenmarken mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis und bester Qualität. Großmärkte vor Ort, Belieferungsservices (Food Service Delivery, FSD), Online-Marktplatz und digitale Lösungen, speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Gastronomie. Wie METRO investiert, um Kunden zu unterstützen und noch erfolgreicher zu machen: www.metroag.de/ueber-uns/strategie

Aufmacherbild: © Lêmrich

Weitere Artikel