Sparen, sparen, sparen!

Zeit, Geld, Personal: Alles knapp. Instore-Kundenmanagerin Daniela Raabe gibt Tipps, wie Gastronomen besser sparen können.

Münzen fallen in ein Sparschwein

Worum geht's?

  • Praktische Geräte nutzen und Prozesse optimieren
  • Wiederverwenden und recyceln
  • Alle Kanäle und Services von METRO nutzen
  • Digitalisieren

1.  Schockfrosten!

Erst Stoßzeit im Restaurant, dann Leerlauf, dann wieder Stoßzeit: Gemüse und Kräuter am besten vorbereiten und schockgefrieren, wenn gerade weniger los ist. Die Zutaten kühlen blitzschnell auf -18°C oder tiefere Lagertemperaturen ab und können später direkt verarbeitet werden. Auch Convenience-Produkte wie vorgeschnittene Salatzutaten oder vorgekochte Suppen sparen Zeit.

❌ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
✔️ Spart Personal

2.  Beliefern lassen (Food Service Distribution, FSD):

Feste Liefertage sparen Zeit und Fahrtkosten.

✔️ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
✔️ Spart Personal

3.  Reposten statt selber machen!

Ob Instagram oder TikTok: Nach Erwähnungen des Restaurants suchen und diese in der Story des eigenen Social-Media-Kanals teilen geht fix und kostet nichts – dafür sind nutzergenerierte Inhalte besonders authentisch.

✔️ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
❌ Spart Personal

4.  Kundenvorteile nutzen:

Neukunden aus der Gastro erhalten mit dem Vorteilspaket METRO Plus neben individuellen Angeboten eine kostenfreie Starter-Website. Fachspezifische Beratung wie das Gastro Consulting unterstützt Gastronomen zudem bei der strategischen Ausrichtung und Kostenoptimierung.

✔️ Spart Kosten
❌ Spart Zeit
❌ Spart Personal

5.  Schon gewusst?

Der Donnerstag und Freitag sind die besucherstärksten Wochentage im METRO Großmarkt. Ausweichen auf andere Tage beschleunigt gegebenenfalls den Einkauf.

❌ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
❌ Spart Personal

6.  Noch schneller durch den Markt?

Gastro-Eingang und Gastro-Kasse nutzen! Oder: Selbstbedienungskassen sowie Scan & Go.

❌ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
❌ Spart Personal

7.  Veggie mit wenigen Handgriffen:

Lediglich die Hauptkomponente des Fleischgerichts im Menü durch eine pflanzliche Alternative wie Pilze oder rote Beete ersetzen – das übrige Gericht, einschließlich Beilagen und Saucen, bleibt unverändert. Reduziert den Wareneinsatz und spart Aufwand.

✔️ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
✔️ Spart Personal

8.  Digitalisieren:

Mehr als 8 Stunden pro Monat erspart das Reservierungstool von DISH – denn Telefonate annehmen und Reservierungen aufschreiben entfällt.

❌ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
✔️ Spart Personal

9.  Energieverbrauch senken mit moderner Spültechnik:

Gastro-Spülmaschinen sind durch ihre kurze Spüldauer speziell auf Gewerbe und Großküche ausgerichtet, sodass saubere Gläser, Geschirr und Besteck schnell wieder zur Verfügung stehen. Effiziente neue Geräte sparen zudem Strom.

✔️ Spart Kosten
✔️ Spart Zeit
✔️ Spart Personal

Mengenrabatt: Mehr kaufen und sparen

Mengenrabatt: Mehr kaufen und sparen

Schon einmal was vom METRO Staffelpreisvorteil gehört? MPULSE erklärt, wie METRO Kunden vom Mengenrabatt profitieren.

Instore-Kundenmanagerin Daniela Raabe

Daniela Raabe

Über... Daniela Raabe

Als Instore-Kundenmanagerin berät Daniela Raabe seit zwei Jahren Profikunden im METRO Großmarkt in Erfurt.

Weitere Artikel